Zystitis-Symptome schnell lindern: grundlegende Möglichkeiten

bei Blasenentzündung einen Arzt aufsuchen

Anzeichen eines Entzündungsprozesses in der Blase treten deutlich auf und verursachen dem Patienten viele Unannehmlichkeiten.

Die Symptome der Krankheit sind den meisten Bewohnern wohlbekannt, denn laut Statistik werden jährlich bis zu 30. 000. 000 Fälle von Blasenentzündungen diagnostiziert. Trotz der Tatsache, dass auch Männer anfällig für die Krankheit sind, sind die Hauptkategorie Frauen. Dies liegt nicht nur an ihren anatomischen Merkmalen, sondern auch an einer Vorliebe für Modetrends (kurze Röcke und unpraktische, aber schöne Unterwäsche).

Viele Menschen ziehen es vor, nicht bis zu einem Arztbesuch auszuhalten, sondern zu Hause, um eine Blasenentzündung schnell zu heilen. Es versteht sich zwar, dass die Selbsttherapie normalerweise nur darauf abzielt, die Symptome zu lindern und nicht die Ursachen der Krankheit zu beseitigen. Dennoch lässt sich dieses Vorgehen mit sehr starken Unannehmlichkeiten und dem objektiven Fehlen der Möglichkeit, ins Krankenhaus zu gehen, rechtfertigen.

So lindern Sie schnell die Symptome einer Blasenentzündung durch Aufwärmen

Der wichtigste "Helfer" bei der Beseitigung der Anzeichen des Entzündungsprozesses ist Wärme. Es wirkt auf die Blutgefäße, erweitert sie und beseitigt dadurch Schmerzen. Bei Blasenentzündung werden die folgenden Verfahren gezeigt:

  1. Anlegen eines warmen Heizkissens auf den Unterbauch und die Leistengegend. Sie können auch mit heißem Sand oder Salz gefüllte Beutel verwenden. Manche Leute verwenden eine gewöhnliche Plastikflasche, die mit erhitztem Wasser gefüllt ist (die Hauptanforderung ist, dass das Material des Behälters eine dunkle Farbe haben sollte).
  2. Nehmen Sie eine warme Dusche. Die Dauer dieser "Therapie" beträgt 15-20 Minuten. Wenn die Meinungen zum Bad auseinander gehen, dann ist Duschen mit Blasenentzündung nicht nur möglich, sondern sogar sinnvoll.
  3. "Baden" der Füße. Aufsteigende Füße sind für 15-25 Minuten erforderlich. Als "heilende" Flüssigkeit können verschiedene Kräuterabkochungen (aus Kamille, Johanniskraut usw. ), erhitzte Milch, normales Wasser verwendet werden. Es muss darauf geachtet werden, dass die Füße nicht kalt werden. Sobald die Flüssigkeit abzukühlen beginnt, empfiehlt es sich, eine neue Portion mit höherer Temperatur hinzuzugeben.
  4. Sitzen über glühenden Ziegeln. Das Verfahren selbst ist einfach, aber dafür müssen Sie eine spezielle Struktur erstellen. Sie müssen mehrere im Ofen erhitzte Ziegelsteine in einen Metalleimer legen, den Rand der Schüssel mit einem dicken Tuch auslegen und sich darauf setzen, nachdem Sie zuvor Ihre Unterwäsche ausgezogen haben. Sie sollten vorsichtig vorgehen, um sich nicht versehentlich zu verbrennen. Es wird empfohlen, bis zu 20 Minuten auf diese Weise zu sitzen, bis der Stein abgekühlt ist.

Nach Abschluss des Thermoverfahrens ist es sehr wichtig, Wollsocken anzuziehen und unter die Decke zu gehen. Daher ist es am besten, eine solche Behandlung unmittelbar vor dem Zubettgehen durchzuführen.

Das Aufwärmen hat Kontraindikationen, darunter:

  • Hämaturie - Ausscheidung von Blut zusammen mit dem Urin (Wärme erhöht die Blutung weiter);
  • Periode der Menstruation bei Frauen;
  • allgemeiner schwerer Verlauf des Entzündungsprozesses, begleitet von Fieber, Schwäche, Kopfschmerzen.

Getrennt davon ist der Besuch von Bädern und Saunen zu erwähnen. Viele glauben, dass so eine Blasenentzündung schnell geheilt werden kann. Tatsächlich werden solche Besuche bei der akuten Form der Krankheit den Zustand des Patienten nur verschlimmern. Der Gang ins Badehaus oder in die Sauna ist nur bei chronischer Blasenentzündung und dann nur während der Remission zulässig.

Blasenentzündung: Wie man schnell heilt und die Symptome an einem Tag loswird

Es gibt eine Möglichkeit, die Anzeichen der Krankheit buchstäblich an einem Tag zu beseitigen. Wenn sich die Krankheit gerade erst entwickelt hat, besteht die Möglichkeit, sie zu stoppen. Erforderlich:

  • Analgin (oder ein anderes für eine Person geeignetes Schmerzmittel);
  • Heizkissen oder etwas, das es ersetzt;
  • 1 EL. l. regelmäßiges Backpulver;
  • 500 ml frisch gepresster Zitronensaft;
  • hausgemachtes Getränk aus Preiselbeeren (Saft, Fruchtgetränk, Kompott).

Der ganze Tag ist erforderlich, um sich der Behandlung zu widmen und zu Hause zu bleiben. Müssen:

  1. Nimm eine Natronlösung. Diese Substanz trägt zu einer Veränderung des pH-Wertes des Urins bei, wodurch sich die Mikroben nicht mehr vermehren und sich der Entzündungsprozess nicht mehr entwickelt. Außerdem verschwinden die Schmerzen. Um die Lösung zuzubereiten, gießen Sie Soda in ein Glas Wasser (immer warm) und mischen Sie es gründlich. Trinken Sie das Getränk in kleinen Schlucken für 10-20 Minuten.
  2. Entspannen. Es wird empfohlen, die nächste halbe Stunde unter einer warmen Decke und einem leichten Nickerchen zu verbringen.
  3. Nehmen Sie eine Pille Analgin.
  4. Profitieren Sie von "thermischen Techniken". Ein Heizkissen sollte auf den Unterbauch gedrückt werden. Es ist ratsam, es etwa 2 Stunden in dieser Position zu halten. Um nicht zum ständigen Erhitzen von Wasser aus dem Bett aufstehen zu müssen, empfiehlt es sich, sich im Haushalt mit einem Assistenten „einzudecken". Bei Kontraindikationen für die Wärmebehandlung muss die Stufe jedoch übersprungen werden.
  5. Cranberry-Drink und Zitronensaft mit Wasser verdünnt trinken. Es wird empfohlen, diesen Artikel den ganzen Tag lang zu dehnen. Trinken ist am besten alle 20 Minuten.

Unter den Möglichkeiten, eine Blasenentzündung schnell zu heilen, wird definitiv eine Ernährungsumstellung genannt. Das neue Menü kann auch in Ihren „Heiltag" integriert werden. Sie müssen so viel wie möglich konsumieren:

  • frische Cranberry- oder Preiselbeerbeeren;
  • natürliche harntreibende Produkte (Wassermelonen, Melonen, Gurken);
  • Hirsegetreide und Suppen.

Es wird empfohlen, alle Arten von "Schädlichkeiten" abzulehnen, einschließlich gebraten, gesalzen, scharf, in Dosen, geräuchert, eingelegt. Kohlensäurehaltige Limonaden und alkoholische Getränke sind verboten.

Akute Blasenentzündung: Mit Antibiotika schnell heilen

Die Einnahme starker Medikamente sollte mit Ihrem Arzt abgestimmt werden.

Normalerweise verschwinden die Symptome einer Blasenentzündung am nächsten Tag. In schwierigen Situationen ist es zulässig, das Medikament nach einem Tag erneut einzunehmen. Das Medikament provoziert keine Dysbiose und gilt allgemein als sicher. Es wird stillenden Müttern und sogar Frauen in Position verschrieben (obwohl in diesen Situationen eine Rücksprache mit einem Arzt unbedingt erforderlich ist).

Wie man Zystitis-Symptome schnell lindert: Schmerzmittel + Methoden der traditionellen Medizin

Für das frühe Verschwinden der Anzeichen können Sie ein Anästhetikum einnehmen und dann den Tag dem aktiven Trinken von Kräutertees widmen, die für Blasenentzündung empfohlen werden. Unter den Medikamenten sind geeignet:

  • Analgin ist ein übliches Schmerzmittel, das Beschwerden in einer halben Stunde beseitigt;
  • krampflösende Mittel, die die Blutgefäße erweitern;
  • Heilmittel zur Linderung von starken Schmerzattacken.

Sie können ein anderes Medikament einnehmen, das die Person normalerweise bevorzugt. Außerdem sollten Sie morgens eines der Getränke zubereiten:

  1. Ein Sud aus Hagebuttenwurzeln. 1 Liter Wasser erfordert 0, 5 Tassen zerkleinerte Pflanzen. Kochen. Mindestens fünfmal täglich vor den Mahlzeiten einnehmen.
  2. Aufguss von Hopfenzapfen. Gießen Sie 2 EL. l. Pflanzen 0, 5 Liter kochendes Wasser. Nach 1, 5 Stunden können Sie das Arzneimittel einnehmen. Trinken Sie 0, 5 Tassen vor den Mahlzeiten.
  3. Chicorée-Aufguss. Zubereitet und eingenommen wie im vorherigen Rezept.
  4. Hypericum-Infusion. 1 EL aufbrühen. l. Pflanzen in 0, 5 Liter kochendem Wasser. Beanspruchung. Trinken Sie 0, 25 Tassen vor den Mahlzeiten.

Die Therapie muss nach Ihrem Empfinden „organisiert" werden. Wenn das Mittel nicht hilft, ist es immer noch besser, einen Spezialisten zu konsultieren. Tatsächlich kann nur ein Arzt sagen, wie eine Blasenentzündung in einem bestimmten Fall schnell geheilt werden kann. Die Erreger des Entzündungsprozesses sind unterschiedlich – und erfordern eine andere Herangehensweise. Die Heimtherapie ist immer ein Risiko.